• E-Mail: info@cdu-isernhagen.de

  • Februar 21, 2020

CDU macht Politik für Isernhagen!

CDU macht Politik für Isernhagen!

CDU macht Politik für Isernhagen! 150 150 CDU Isernhagen

Die vergangenen Wochen haben gezeigt, dass gute Politik für Isernhagen möglich ist. Gemeinsam mit der FDP haben wir unseren Antrag zur Änderung der Satzung der Straßenreinigung nicht nur eingebracht, sondern im Planungs- und Bauausschuss auch durchgesetzt. Es war für uns in keiner Weise tragbar, dass die Bürger in Isernhagen für die Sauberkeit der Straßen selbst sorgen sollen. Diese Aufgabe bleibt nun in Gemeindehand und ist sogar im Ausschuss erweitert worden für Bürger, die sich bisher selbst kümmern mussten. Auch hier übernimmt die Verwaltung nun wieder diese Verantwortung und entlastet Bürger von Aufgaben, die dort nicht hingehören. Es ist vielleicht nicht das dringlichste Thema, aber es ist klarer Ausdruck dafür, dass wir es als unsere Aufgabe verstehen, die Interessen der Mitmenschen zu vertreten und sich für diese einzusetzen. Auch in den nächsten Monaten werden wir mit weiteren Positionen und Anträgen diese Haltung unterstreichen.

Ein weiteres Beispiel, bei dem wir mit den besten Intentionen für die Kinder in Altwarmbüchen gehandelt haben: die neue Grundschule. Leider wird dies selbst innerhalb des Rates nicht anerkannt. Die Kritik des Fraktionsvorsitzenden der SPD zu den Beschlüssen der Ratsgremien ist geradezu abenteuerlich:

„Das Fazit der CDU „Wir kriegen hier eine Top-Schule“ ist nicht nur zynisch und falsch, sondern zeigt zu wenig Interesse an der Zukunft der Grundschulkinder“

Natürlich ist das Ergebnis zur neuen Planung der neuen Grundschule vielen Gesprächen mit Eltern, Lehrern und Verwaltung entsprungen und letztlich ein Kompromiss der unterschiedlichen Wünsche und Anforderungen. Aber folgt man den Ausführungen der SPD, wird der Eindruck vermittelt, das Ergebnis wären Container auf einem Schotterplatz. Dies ist weit gefehlt; die neue Grundschule Awb liegt weit über dem Durchschnitt der Schulen in der Region und ist ein Beispiel für ein modernes Schulgebäude für unsere Kinder. Die Politik ist sich immer einig gewesen, dass unsere Gebäude eine Symbiose aus Nachhaltigkeit, Sinnhaftigkeit, Funktionalität und finanzieller Machbarkeit sein sollen – und dies haben wir auch hier klar umgesetzt. Deshalb bekräftigen wir die Aussage „Wir kriegen hier eine Top-Schule“!

Tim Mithöfer
Vorsitzender Gemeindeverband

Helmut Lübeck
Vorsitzender Ratsfraktion