• E-Mail: info@cdu-isernhagen.de

  • April 28, 2020

CDU sieht Digitalisierung als Chance und will mehr Dynamik im Thema

CDU sieht Digitalisierung als Chance und will mehr Dynamik im Thema

CDU sieht Digitalisierung als Chance und will mehr Dynamik im Thema 150 150 CDU Isernhagen

„In einer Krise werden uns Schwächen aufgezeigt, wichtig ist nur, wie wir damit umgehen. Neben dem essentiellen Breitbandausbau, ohne den in naher Zukunft nichts mehr gehen wird, muss ein digitales Schnittstellenzentrum erschaffen werden um den Austausch zwischen Bürgern, Wirtschaft und Gemeinde einfach zu machen.“ sagt Marc Wiezoreck, Experte für Digitalisierung. Der Unternehmer aus Altwambüchen verstärkt seit gut einem halben Jahr die CDU Isernhagen insbesondere im komplexen Themenfeld Digitalisierung. Die Flüchtlingskrise und ganz aktuell die Covid-19 Pandemie haben sowohl die Chancen aufgedeckt, die mit digitalen Instrumenten bestehen; gleichzeitig aber auch die Schwachstellen deutlich gemacht, die derzeit existieren. Krisen wie diese können uns jederzeit wieder treffen und deshalb gilt es neben der Bewältigung der aktuellen Aufgaben auch gleichzeitig, schnell und spürbar Lehren daraus zu ziehen.

Nachhaltige Leistungsfähigkeit
Die Nutzung digitaler Prozesse, Tools und Strukturen spielt eine Schlüsselrolle im Aufbau zukunftsfähiger Strukturen von Wirtschaft und Verwaltung. Deshalb muss Digitalisierung auch in den Fokus der politischen Arbeit in der Region und den Kommunen, fordert Tim Mithöfer, Vorsitzender der CDU Isernhagen. Die private Wirtschaft hat es an vielen Beispielen vorgemacht, wie schnell Tätigkeiten in das derzeit allgegenwärtige Homeoffice verlagert werden konnten. Voraussetzung dafür war natürlich, dass die Unternehmen, die dies erfolgreich bewältigt haben, schon vorher eine leistungsstarke IT-Infrastruktur und digitale Strukturen und Prozesse aufgebaut hatten. Es ist aus unserer Sicht absolut sinnvoll, unsere Unternehmen in digitaler Professionalisierung zu unterstützen. Ein erster Ansatz kann hierbei der bessere Erfahrungsaustausch zwischen den Unternehmen sein, so dass wir voneinander lernen. In den nächsten Wochen wird dazu aus den Reihen der CDU Isernhagen ein Vorschlag kommuniziert.

Neue Methoden des Unterrichts entscheidend für die Zukunft der Bildung
Auch im Bildungsbereich ist die Bedeutung und Wichtigkeit von digitalen Strukturen besonders hervorgetreten. Die ersten Schüler gehen wieder zur Schule, für Schüler ohne Präsenzunterricht ist das Bildungswesen auf digitale Lernplattformen angewiesen. Dies ist für viele Einrichtungen und auch für die Lehrkräfte eine neue Umgebung, die bisher zu wenig Beachtung und damit auch zu wenig Erfahrung erfahren hatte. Nun wurde versucht, die neuen Technologien so gut es geht in den Lernalltag einzubinden. Hier gilt es moderne Technologien in die zukünftigen Lernstrukturen stärker zu integrieren. Dabei ist festzuhalten: Informatik und Medienkompetenz sind für die nächsten Generationen essentielle Bausteine für ein erfolgreiches bestehen in der Arbeitswelt. Der Medienentwicklungsplan der Region Hannover ist dafür das Fundament. Das bedeutet, neben einer besseren Ausbildung der Lehrkräfte in digitalen Fragen auch mehr Geld in die ITInfrastruktur der Schulen zu investieren. In Isernhagen wurden bspw. alle Schulen bereits mit IServ ausgestattet für den digitalen Kontakt mit den Schülern.

Modernisierung von Prozessen und Strukturen in Kommunen und Verwaltung
Eine weitere wichtige Erkenntnis aus der Covid-19 Krise ist, dass unser Staat schneller als bisher digital funktionieren muss. Digitalisierung bedeutet nicht nur, dass die Infrastruktur (Glasfasernetze und 5G etc.) schneller ausgebaut werden, sondern Prozesse und Strukturen dafür bereit sind, die Möglichkeiten der digitalen Lösungen zu nutzen. Hier sehen wir die Region Hannover in einer Führungsrolle, um als Kompetenzzentrum für alle kommunalen Verwaltungen zu dienen und die großen Themen Datenmanagement, Datensicherheit, ITInfrastruktur und digitale Prozesse maßgeblich voranzutreiben. Digitalisierung wird sich nach der nächsten Kommunalwahl in der Gremienarbeit in der Region Hannover und in Isernhagen wiederfinden. Tim Mithöfer und Helmut Lübeck sind sich einig, dass die Herausforderungen Digitalisierung am besten in einem eigenen Ausschuss gebündelt oder im Ausschuss Wirtschaft & Finanzen eingebunden werden sollten.